Oberwelt e.V.
Reinsburgstrasse 93 D 70197 Stuttgart Tel. + Fax: +49 711 6150013 info[at]oberwelt.de www.oberwelt.de



City Gate: Introduktion



S.A.C. modellers club: GOLD auf Bolusgrund



Verteilung von Botanisiertrommeln an die Teilnehmenden




Otto Hajek, Wegzeichen Nr. 1: Theo Dietz: Nr. 0





Hanni Kober: Federkleid

Foto: Susanne Wegner

Peter Haury: "..Ideal-Position-Korrektur..."

Rucksackträger

Michael Gompf: "Achse Provinzialia"





S.A.C. modellers club: "Schneisen"



Ferdinand Rohrhirsch: Der Marktplatz

Kurt Grunow: EG-Verfügung: Streuobstwiesen

S.A.C. modellers club: "Kernzone..."



Kurt Grunow: Silent Destruction



Reenactment Dreilampenplatz

Ausgabe der Teilnahmezertifikate

Kurt Grunow: Silent reconstruction

Fotos: Chris Mennel, Harry Walter u.a.


Die A1 Wanderung

Eine „performative / ästhetische / philosophische Begehung“
des sogenannten „Europa-Viertels“ in Stuttgart

BEGLEITBÜRO S.O.U.P.
Stuttgarter Observatorium Urbaner Phänomene

(english)Mit dieser 4. Unternehmung möchte das >Begleitbüro< 2016 ein Format fortschreiben, welches in zwei „Bahnsteig-Wanderungen“ und einer „Magistralen-Wanderung“ im Zeitraum 2010 bis 2013 angelegt wurde.
In diesem Jahr geht es um die ästhetische und analytische
Begehung und Erkundung
des sogenannten „Europa-Viertels“, eines urbanen Raumes, welcher ebenfalls in unmittelbarem Zusammenhang mit den städtebaulichen Eingriffen durch >STUTTGART 21< steht.
Das A1 Areal umfasst das Gebiet des ehemaligen Güterbahn-
hofes und hat in den vergangenen 6 Jahren und auch schon
vorher starke Veränderungen durchlaufen.

Es ist nun erkennbar, wie man sich in der Stadt Stuttgart
„zukunftsweisenden“ Städtebau vorstellt und realisiert.


Wie schon bei der „Magistralen-Wanderung“ wird der Personenkreis des Begleitbüros um Gäste und deren Beiträge erweitert.

Samstag, 18. Juni, 14.00 Uhr

Treffpunkt: City-Gate beim Hauptbahnhof




The A 1 Walking Trip

A “performative/aesthetic/philosophical survey” of the so-called “European Quarter” in Stuttgart

Escort Office S.O.U.P. (Stuttgart Observatory of Urban Phenomena)


With this venture the “Begleitbüro” wishes to revisit a format in 2016 that was initiated with two “Station Platform Walks” and a “Main Street Walk” between 2010 and 2013. This year the focus is on the aesthetic and analytic survey and exploration of the so-called “European Quarter”, an urban space that has been directly affected by the urban planning interventions of “STUTTGART 21”.
The A1 area comprises the site of the former railway freight yard and has undergone major changes over the last six years and even earlier.

It is now apparent how the City of Stuttgart conceives and implements “future-oriented” urban development.

As was the case with the “Main Street Walk”, this walk will by guided by the “Begleitbüro” team and invited guests with further contributions.

Saturday 18th June 2016, 2 pm
Meeting point: City Gate at the Hauptbahnhof (main train station)





back    <<O>>