Oberwelt e.V.
Reinsburgstrasse 93 D 70197 Stuttgart Tel. + Fax: +49 711 6150013 info[at]oberwelt.de www.oberwelt.de




























Fliesen - fließen - Flux

Cinyi Joh

(english)Eine fragmentierte Landschaft – serielle Kunstwerke, die sich wie Wandfliesen über die ganze Wandfläche erstrecken, leben aus dem Spannungsfeld zwischen Natur und Künstlichkeit. Fugen, Raster und auch die Beschäftigung mit künstlichem Material, werden einer unberührten Natur nicht nur gegenübergestellt, sondern in diese integriert. Durch verbindende Elemente wie Farbigkeit, Materialbeschaffenheit, Rasterbildung oder das Prinzip der Reihung wird der Rahmen geschaffen, der ihre Landschaften als fließende Einheit hervorhebt.

Cinyi Joh (*1967, Taipei/ Taiwan) lebt und arbeitet als Architektin und Künstlerin in Stuttgart

Eröffnung Donnerstag, 12. Oktober, 19:00 Uhr
(im Rahmen von Linie West)
Begrüßung U!!i Berg, Rüdiger Scheiffele
Einführung Bettina Göpferich, Kunsthistorikerin M.A.
Happening „Die Kunst der Fugen“
Besichtigung der Ausstellung bis 25. Oktober 2017

Montags 21:30 bis 24:00 Uhr u.n.V. unter Tel: 0711-650067







Chinyi Jo

Tiles – Fluidity - Flux

A fragmented landscape – serial artworks that span the entire wall like tiles, life caught between nature and artificiality. Joins, grids and an exploration of artificial materials are not only juxtaposed against untouched nature but are also integrated in this. By means of connected elements such as colour, material properties, grid patterns and the principle of repetition the artist creates a framework that emphasises her landscapes as a fluid whole.

Cinyi Joh (*1967, Taipei / Taiwan) lives and works as an architect and artist in Stuttgart.

Opening Thursday 12th October 2017 7pm
in conjunction with “Linie West”)
Welcome address: U!!i Berg, Rüdiger Scheiffele
Introduction: Bettina Göpferich, art historian M.A.
Happening “Die Kunst der Fugen” (The art of joins)
The exhibition can be viewed until the 25th October 2017

Mondays from 9 pm till midnight and by appointment



back    <<O>>