Oberwelt e.V.
Reinsburgstrasse 93 D 70197 Stuttgart Tel. + Fax: +49 711 6150013 info[at]oberwelt.de www.oberwelt.de

Plakat

Live-Anmoderation durch die Protagonisten

Einlass
DIE STÄHLERNE TÜR! - Teil 1

 



The Atomic Punch & Judy Show

(english)Z-Movies, das kleine unabhängige Trashfilm-Label aus Karlsruhe, präsentiert voller Stolz mit seinem neuen abendfüllenden Spielfilm die nächste Stufe in der Evolution des Kasperletheaters:

DIE STÄHLERNE TÜR!

Frage: Kann man mit den handelsüblichen Handpuppen aus unserer Kindheit einen spannenden dystopischen Science Fiction/Fantasy-Thriller drehen?
Die Antwort lautet: Ja!

Wir schreiben das Jahr 2166.
Eine Atomexplosion hat den gesamten Planeten verwüstet und die Oberfläche für jede bekannte Lebensform unbewohnbar gemacht.
Doch in der Torburg-Anlage, einem gigantischen unterirdischen Bunker in der Nähe des ehemaligen Karlsruhe, hat ein letzter kleiner Rest der Menschheit Zuflucht gefunden, wo sie, beherrscht von der brutalen Privatarmee des Konzerns, der den Bunker vor 25 Jahren bauen ließ, Tag und Nacht arbeitet um die Dinge herzustellen, die das gemeinsame Überleben in der lebensfeindlichen Enge ermöglichen.
Und während unterhalb des Bunkers ein Krieg gegen eine Rasse vormals unbekannter unterirdischer Kreaturen tobt, deren Lebensraum es zu gewinnen gilt, entfaltet sich vor diesem Hintergrund die Geschichte des jungen Arbeiters Jakob, der in den Besitz eines dubiosen Umschlages kommt und dadurch in die Mühlen einer erbarmungslosen Justiz gerät, die den Inhalt dieses Umschlages um jeden Preis sicherstellen will.
Jakob muss feststellen dass sein Leben und das der anderen Bewohner für die Machthaber nicht sehr wertvoll ist.
Aber auch andere Mächte sind an dem Umschlag interessiert!

Seien Sie dabei wenn Ihre schönsten Kindheitserinnerungen brutal mit Armeestiefeln getreten werden!

Erleben Sie Gewalt, Sex, Verzweiflung und Liebe in der düstersten Zukunftsvision, die jemals mit Handpuppen realisiert wurde!

Ritchie Stravinski & Jost Schneider arbeiteten 2 Jahre lang an diesem neunzigminütigen Action-Drama und ein zweiter Teil wird voraussichtlich im Dezember 2017 erscheinen.

Finanziert wurde "Die Stählerne Tür" mit dem Erlös der Aktion "Karlsruhe sucht den Superschurken“!

Freitag, 1. Dezember 2017, 19:00 Uhr





Die stählerne Tür! THE STEEL DOOR! part 1

The Atomic Punch & Judy Show


Z-Movies, a small independent trash film label from Karlsruhe, very proudly presents the next level in the evolution of puppet theatre with its latest full-length film:

THE STEEL DOOR!

Question: Is it possible to make an exciting dystopian science fiction/fantasy thriller with off-the-shelf hand puppets from our childhood?
The answer is: Yes!

It is the year 2166.
An atomic explosion has devastated the entire planet leaving the surface uninhabitable for all known life forms.
However in the Torburg Facility, a huge underground bunker close to where Karlsruhe once stood, the last remaining survivors have taken refuge. Under the control of the brutal private army of the company that had the bunker built 25 years previously, they work day and night to produce the items necessary for their collective survival in the hostile confines.
And while a war against a race of previously unknown underground creatures rages beneath the bunker with the objective of winning over their habitat, the story of the young labourer Jacob unfolds. He has come into possession of a suspicious envelope and soon finds himself in the mills of a merciless justice that plans to secure the contents of the envelope no matter the cost. Jacob quickly realises that his life and the lives of the other inhabitants are of little value to the ruling powers.
But other powers are also interested in the envelope!

Be there when your fondest childhood memories are brutally downtrodden by army boots!

Experience violence, sex, despair and love in the bleakest vision of the future ever to have been realised with hand puppets!

Ritchie Stravinski & Jost Scheider worked for two years on this 90-minute action drama and a sequel is planned for December 2017.

“The steel Door!” was financed with proceeds from the campaign “Karlsruhe sucht den Superschurken”! (“Karlsruhe Seeks the Super Villain”)

Friday 1st December 2017 7pm



back    <<O>>