Oberwelt e.V.
Reinsburgstrasse 93 D 70197 Stuttgart Tel. + Fax: +49 711 6150013 info[at]oberwelt.de www.oberwelt.de













15 ziemlich gleiche Wandkapellen
Drei erfolgreich gescheiterte Lebenswerke

Kurt Grunow - Installation
Harry Walter - Eröffnungsvortrag

(english)1978 war das Jahr, in dem die Saat von 1968 endgültig aufgegangen war. Allerorten schossen unzählige alternative Projekte in so rascher Folge aus dem Boden, dass Gelingen und Scheitern nicht mehr klar voneinander unterscheidbar waren. Der Charme jener Jahre bestand vielleicht darin, dass unter dem Begriff des Alternativen sowohl praktisch wie theoretisch alles mit allem kombiniert werden konnte, ohne damit gleich pathologisch auffällig zu werden. Es war das Jahrzehnt der Bastler und der genialen Dilettanten. Wie in einem riesigen Weltbild-Baumarkt ließ sich in übervolle Regale greifen und herausnehmen, was zusammenzupassen schien. Alternativ sein hieß: auf breiter Front keine Rücksicht mehr darauf zu nehmen, was jeweils jemand für unmöglich erklärt hatte. Warum sollte eine neue Epoche nicht durch den elektrischen Klingelton einer Modelleisenbahnkapelle aus Pappe und Sperrholz eingeläutet werden? Brausende Glockentöne waren, jedenfalls kurzfristig, außer Mode gekommen. Auf dem Höhepunkt jener Jahre (1978) in dem auch die „Oberwelt“ und das „Künstlerhaus “ das Licht der Welt erblickten, wurden hier in Stuttgart, teilweise unbemerkt von der Öffentlichkeit und völlig unabhängig voneinander, drei groß angelegte Projekte gestartet, von denen bis heute nicht klar ist, ob sie ein Ende oder einen Anfang bedeuten: nämlich erstens eine gigantische, letztlich aber unvollendet gebliebene Modelleisenbahnanlage; zweitens ein bis heute nicht funktionierendes, ästhetisch jedoch unwiderstehliches Perpetuum mobile sowie drittens eine Kunstgalerie, die mit fest installierten Werken der damals aktuellen Kunst einer ägyptischen Grabkammer nahezukommen suchte. Anhand dieser drei Lebenswerke soll gezeigt werden, wie viel das mit Stuttgarts spezieller Kessellage und wie viel mit der Kunst und ihrer Zukunft zu tun hat.

Eröffnungsvortrag Freitag, 21. September, 19:00 Uhr
Besichtigung der Installation bis 6. Oktober

Mo. 21:30 bis 24:00 u.n.V. unter Tel: 01575-6875151







15 ziemlich gleiche Wandkapellen
Installation by Kurt Grunow
Drei erfolgreich gescheiterte Lebenswerke
lecture at the opening by Harry Walter

Friday, 21st of September 2018, 7 pm

The exhibition can be viewed until the 6th of October

Mondays from 9:30 pm till midnight and by appointment



back    <<O>>