Oberwelt e.V.
Reinsburgstrasse 93 D 70197 Stuttgart Tel. + Fax: +49 711 6150013 info[at]oberwelt.de www.oberwelt.de





Oliver Prechtl im Live-Set

Céline Papion und Michael Speth





DJ-Set mit Oliver Prechtl
Ritornell

Oliver Prechtl
Schallplattenproduktion 2015


(english)Es gibt Platten, die einen Startpunkt markieren. Das sind oft Studio-Produktionen, in denen ein musikalisches Programm in der doch eher hermetischen Welt eines Studios aufgenommen, weiterbearbeitet und klanglich perfektioniert wird. Dann gibt es Platten, die einen Live-Mitschnitt dokumentieren. In solchen Fällen können manchmal herausragende Dokumente entstehen, in denen das Zusammenspiel von gelungener Performance, der Aufmerksamkeit des Publikums sowie einer angemessenen Mikrophonierung einen besonderen Moment eines Live-Programms abbilden. Oftmals begleitet die Produktion eines Tonträgers auch einfach das laufende Projekt und stellt lediglich eine Dokumentation desselben dar.
Die Produktion der Schallplatte mit dem Titel 'Ritornell' von Oliver Prechtl hingegen gibt einen ersten Blick frei auf ein Panoptikum von Versuchsanordnungen, mögliche Annäherungspunkte von Aspekten der traditionellen Aufführungspraxis und modernen Live-Konzepten aufzuspüren. Es ist eine Kompilation von Aufnahmen aus den letzten zehn Jahren, die in kammermusikalischer Zusammenarbeit mit Instrumentalisten sowie im kontextuellen Dialog von Musik und Theater entstanden sind. Die Auswahl der Aufnahmen reflektiert die Bezugnahme auf bereits existierendes musikalisches Material, welches mal mehr, mal weniger erkennbar durch die jeweilige Bearbeitung durchscheint.

Live-Vorschau mit Live-Set und DJ-Set
10. Juli 2015, 19.00 Uhr


Im Rahmen der Reihe Vol.X


Besprechung der Platte bei mislissippi




Ritornell
Oliver Prechtl

Record production 2015

There are records that mark a starting point. These are often studio productions in which a musical programme is recorded, edited and acoustically perfected in the relatively hermetic world of a studio. Then there are records that document a live recording. This recording situation can result in outstanding documents where the interplay of successful performance, the attention of the audience as well as the appropriate choice and positioning of microphones captures a particular moment. Often, the production of a recording medium simply accompanies a current project and is nothing more than a documentation of this.

The production of the record entitled “Ritornell” by Oliver Prechtl on the other hand offers the first insight into a panopticon of experimental set-ups – the detection of possible meeting points for aspects of traditional performance practice and modern concepts of live performance. It is a compilation of recordings from the last ten years that are the result of chamber music collaborations with instrumentalists as well as contextual dialogue between music and theatre. The selection of recordings reflects the reference to already existing musical material that permeates and – to a greater or lesser extent – is discernible in each treatment.

Live-Preview
with live-set and dj-set

Frid
ay 10th July 2015, 7 pm


Im Rahmen der Reihe Vol.X




back    <<O>>