Oberwelt e.V.
Reinsburgstrasse 93 D 70197 Stuttgart Tel. + Fax: +49 711 6150013 info[at]oberwelt.de www.oberwelt.de


Wittgensteins Neffe

Shahar Marcus


(english version)Wenn laut Wittgenstein die Welt alles ist, was der Fall ist, wie könnten wir uns dann einen solchen "Fall" vorstellen? Als ein von den Echos der Kulturen durchhallter Körper reagiert Shahar Marcus in seinen Video-Arbeiten und Performances auf den Druck der Systeme. In "Leap of Faith" erleben wir ihn als Todesmutigen in freiem Fall, in Kurzfilmen wie "The Curator" oder "Homecoming Artist" überhöht er sich zum grotesken Diktator, um dann in "1, 2, 3 Herring" wie ein Kind über ein Schlachtfeld zu tapern und Pappfiguren seiner Selbst zu verfolgen.
Shahar Marcus´ Verführungskünste eines Tricksters locken die Zuschauer in ein Labyrinth egomanischer Überhöhungen und kulturhistorischer Zuschreibungen, wäre da nicht auch sein Humor, der Einhalt gebietet. Verkrustete Manifestationen von Geschichte und Denkmal überschreibt Marcus mit spannungsgeladener Narration, manchmal auch drückt er die Pause-Taste, sodass die eingefrorene Inszenierung lächerlich wirkt und uns beweist, wie nichtig in unseren kommerzialisierten Systemen all die Facetten von Ego und artifiziellen Welten sind. - Bei Shahar Marcus geht Wittgensteins Logik vom Satz mit zwei Enden dahingehend auf, dass er uns mit unlogisch Sphärischem überrascht und uns trotz unseres deutschen Bierernstes mit stetem Oszillieren zwischen Welt und Wichtigkeit zum Lachen bringt.
Im Rahmen der "Patterns of Power"-Reihe stellt der 1971 in Petach Tikva/ Israel geborene Künstler eine Auswahl seiner Arbeiten vor und verortet sie in seinem aktuellen Schaffen und seiner Biografie. - Mitsprache erwünscht!

Videopräsentation und lecture Samstag, 27. Juli, 19:00 Uhr

Im Rahmen der Finissage der Gruppenausstellung Muster der Macht - pattern(s) of power





Wittgensteins nephew
Shahar Marcus

Within the context of Patterns of Power/ Muster der Macht Series Oberwelt e. V. Stuttgart cordially invites you to a video screening and lecture with Israeli based performance and video artist Shahar Marcus (b. 1971). For over a decade Marcus has been exhibiting his works in Israel and around the world; in July 2019 he contributes to OSTRALE Dresden in a performance together with Nezaket Ekici. Marcus´ initial works deal with the exploration of his own body who serves as an instrument, a platform on which various ‘experiments’ take place: lying on the operating table, be set on fire or dress in a ‘bread suit’. Most recently he is involved into local political issues by approaching iconic Israeli landmarks with a critical and humorous point of view. Thus, Marcus reflects on his own heritage, environment and the creation of local historical narratives.
Screening and lecture Saturday, 27th of July 2019, 7 pm
in context of the finissage of the group exhibition Muster der Macht - pattern(s) of power





back    <<O>>