Presse & Archiv




^ nach oben

Mannheim 2010

Klon beiStrümpfe Jungbusch
Statistische Auswertung vom Schneidetisch:
In den ersten beiden Nächten haben 47 neue und 7 erfahrene Darsteller/-innen in guter, energiegeladener Atmosphäre Enolas Anbordgehen, die Hafenkneipenzocke, die Schlägerei, den Jubel und den Läuse-/Amerikanerdialog an der Tür zum Einrümpfigen mit großem Charme erstehen lassen.
In den letzten beiden Nächten ließen 22 neue und 13 erfahrene Darsteller/-innen das Gewimmel hinter sich und das mehrkammrige Einrümpfige legte auf ergreifende Weise ab.
Insgesamt haben damit 69 neue Seelen in ca. 30 unvergesslichen Mannheimer Stunden Dreh 5 Minuten und 8 Sekunden abgedreht.
In Mannheim gelangen auch die bisher längsten und komplexesten Kamerafahrten mit bis zu drei Schwenks ohne Schnitt in 38 Sekunden Länge. Eine Struktur der engen verwinkelten Gänge, die uns die nächsten Jahre in der dritten Klasse noch öfter herausfordern wird. In der ersten Klasse dagegen sind es die Zooms in die monumentalen Luxusspiegel hinein und anschließende Schwenks wieder zurück in die analog verdoppelte Realkabine hinüber, die einen ganz besonderen Reiz haben.
Zum Abschied winkten bis zu 120 Finger an zehn Händen von den Geländern der bis zu fünf Oberdecks.


01.jpg image/jpeg
49432 Bytes
07/21/2018 08:38:05 PM
02.jpg image/jpeg
60223 Bytes
07/21/2018 08:38:04 PM
03.jpg image/jpeg
51589 Bytes
07/21/2018 08:38:04 PM
03a.jpg image/jpeg
60450 Bytes
07/21/2018 08:38:06 PM
04.jpg image/jpeg
44199 Bytes
07/21/2018 08:38:03 PM
05.jpg image/jpeg
46064 Bytes
07/21/2018 08:38:05 PM
07.jpg image/jpeg
73667 Bytes
07/21/2018 08:38:06 PM
08.jpg image/jpeg
59640 Bytes
07/21/2018 08:38:05 PM

^ nach oben

Letzte Änderung: 05/03/2020 01:52:56 PM